5 größten Herausforderungen der digitalen Transformation für kleine Unternehmen?

Digitale Transformation bringt Herausforderungen für kleine Unternehmen


Die digitale Transformation in Wirtschaft und Privatleben schreitet mit voller Kraft voran. Der Fortschritt läuft so schnell, dass sich viel in der Welt verändert hat und noch mehr verändern wird.

Gerade für kleine Unternehmen ist die Digitalisierung mit großem Aufwand verbunden. Folgendes sollte jeder Geschäftsinhaber wissen.

e-commerce marketing automation

Viele Unternehmer unterschätzen deutlich die Bedeutung der digitalen Transformation und glauben, dass dies kaum mehr als eine leichte Verbesserung des Geschäftsbetriebs ist. Es ist jedoch viel mehr als das, und Experten gehen davon aus, dass die Digitalisierung des Geschäfts langfristig die Gesellschaft auf einem Niveau beeinflussen wird, das mit dem der Einführung der Dampfmaschinen- oder Fließbandproduktion vergleichbar ist.

Während sich die digitalen Auswirkungen erweitern und mit voller Kraft voranschreiten, wird die Art und Weise, wie wir Unternehmen leiten, einkaufen, Informationen sammeln, uns unterhalten und im Allgemeinen das Leben, nicht mehr so sein wie zuvor. Mit anderen Worten, ob Sie digital arbeiten möchten, ist keine Frage – Sie müssen, wenn Sie relevant bleiben möchten.

Die digitale Transformation kommt jedoch nicht ohne Herausforderungen für Unternehmen. Hier ein Blick auf fünf gängige Hürden:

1. Betrachten Sie Umfang und Digitalisierungsgrad

Die digitale Transformation Ihres Unternehmens können Sie nicht auf einmal durchführen und von Ihrer To-do-Liste streichen. Die Transformation Ihres Unternehmens kann auf verschiedene Arten erfolgen. Sie können eine Art begrenzte Transformation durchführen, indem Sie einige neue technologische Lösungen einführen wie etwa eine neue Website und einen neuen Webshop, ohne die meisten anderen Ihrer Geschäftsprozesse zu verändern. Dafür müssen Sie sich nicht kopfüber auf eine vollständige Überarbeitung des Betriebs einlassen. Wichtig ist hier anzumerken, dass ein und der gleiche Effekt, mithilfe mehrerer Lösungen erzielt werden kann.

Eine andere Vorgehensweise ist zum Beispiel, den Status der digitalen Transformation in Ihrem gesamten Angebot zu untersuchen. Ziel dabei ist es einzuordnen, wie digitale Anwendungen Ihre Produkte und Dienstleistungen, Kosten, Flexibilität und Bestandsverwaltung verbessern können. Dabei sollten Prozesse und organisatorische Änderungen strategisch und konsequent umgesetzt werden, bei denen von Mithilfe digitaler Technologien Ihr operatives Geschäft verbessert wird.

Eine der ersten Herausforderungen besteht darin, das Gleichgewicht zwischen zu wenig und zu viel aufrechtzuerhalten. Es kann einfacher sein, mit einigen technologischen Neuerungen zu beginnen. Eine vollständige Überholung kann möglicherweise erhebliche Ergebnisse bringen, erfordert jedoch erhebliche Änderungen in Strategie und Investitionen. Darüber hinaus können grundsätzliche Änderungen den kurzfristigen Betrieb stören.

2. Überbrücken Sie die Qualifikationslücken der Mitarbeiter

Wenn wir über die Schwierigkeiten einer digitalen Transformation nachdenken, stehen natürlich Fragen der Sicherheit und des Budgets im Vordergrund. Es gibt jedoch ein viel größeres Hindernis zu berücksichtigen: Ihre Mitarbeiter.

Die digitale Transformation beinhaltet per Definition eine umfassende Überarbeitung des Geschäftsbetriebs, die Einführung neuer Technologien und Änderungen der Kernprozesse. All dies erfordert Fähigkeiten, über die Ihre derzeitigen Mitarbeiter möglicherweise nicht verfügen.

Einige Unternehmen und teilweise sogar ganze Branchen sind traditionell konservativ und hängen der Digitalisierung weit hinterher. Infolgedessen fällt es ihnen schwer, in die digitale Wirtschaft überzugehen. Das wiederum kann zu offenem oder verstecktem Widerstand der Mitarbeiter führen.

Die digitale Transformation sollte neben den Schulungs- und Umschulungsprogrammen für Mitarbeiter eingeführt werden. Dies allein kann die internen Ressourcen und die Kultur belasten.

3. Beheben Sie Budgetprobleme

Die digitale Transformation wird oft als kostspielige Angelegenheit angesehen, da sie erhebliche Vorabinvestitionen erfordert und sich kurzfristig negativ auf die Effizienz Ihres Unternehmens auswirken kann. Budgetierung für die digitale Transformation bedeutet häufig Budgetierung für das Unbekannte, da es keine für jedes Unternehmen allgemeingültige Standardlösung gibt. Eine sorgfältige Planung, die Zusammenarbeit mit Freiberuflern, der Einsatz von Open Source Software und kostengünstige SaaS-Technologien von Drittanbietern können jedoch die Kosten erheblich senken.

4. Beugen Sie betrieblichen Sicherheitsrisiken vor

Obwohl Technologien, die üblicherweise mit der digitalen Transformation verbunden sind (z. B. das Internet der Dinge (IoT), Cloud-Technologie, Automatisierung, maschinelles Lernen, Mobilität usw.), zweifellos viele Vorteile bieten, können sie auch eine Vielzahl von Sicherheitsrisiken mit sich bringen.

IT Sicherheit

Das IoT kann beispielsweise die Effizienz und das Kundenerlebnis verbessern, führt jedoch ohne sorgfältige Planung und Umsetzung unzureichend gesicherte Geräte in das Netzwerk ein und bietet Hackern mehrere neue Einstiegspunkte.

Dies erfordert eine Änderung unserer allgemeinen Sichtweise zur Unternehmenssicherheit – von der eines einheitlichen Ansatzes zur Aufrechterhaltung eines verbundenen Netzwerks von Endpunkten mit unterschiedlichen Sicherheitsmaßnahmen. Da es viel mehr Einstiegspunkte gibt, müssen Geschäftsinhaber verstehen, dass ihre Benutzer (sowohl Kunden als auch Mitarbeiter) die größte Sicherheitsbedrohung darstellen. Sie sind Menschen, und Menschen neigen dazu, Fehler zu machen und sich von Kriminellen täuschen zu lassen. Ziel ist es daher, Ihre Benutzer über Sicherheitspraktiken zu informieren, um Ihre Risiken zu verringern. Ein weiteres Sicherheitsproblem sind veraltete Software Versionen. Es ist wichtig sämtliche Software auf dem neuesten Stand zu halten mit Wartungsverträgen oder definierten Prozessen, die regelmäßig durchgeführt werden.

5. Fördern Sie die Benutzerakzeptanz

Mitarbeiter fühlen möglicherweise durch die digitale Transformation Ihres Unternehmens belästigt und sind beunruhigt über die Idee, dass sie neue Praktiken und Arbeitsschritte lernen und anwenden müssen. Auf lange Sicht haben sie jedoch keine andere Wahl, als die Änderung zu akzeptieren. In Bezug auf Kunden sind die Umstände anders – wenn sie durch die neuen Praktiken zu sehr belästigt werden, werden sie einfach gehen und nach einem Geschäft suchen, das besser ist. Wichtig ist also, für die Kunden den Nutzen neuer Technologien klar darzustellen und den Kunden in die Digitalisierung mitzunehmen. Machen Sie dem Kunden klar, wie die Transformation die Bedürfnisse des Kunden erfüllt, und bieten Sie in allen Kontaktpunken eine reibungslose und angenehme Benutzererfahrung.

Menschen neigen dazu, auf ihre eigene Art und Weise auf Neuerungen zu reagieren und nehmen Änderungen nur selten mit Freude auf. Daher müssen Sie sie in neue Systeme einbinden und die Vorteile klar kommunizieren.

Der wichtige Punkt zum Verständnis der digitalen Transformation ist, dass sie nicht optional ist. Im großen oder kleineren Maßstab müssen Sie diese Transformation durchlaufen – was bedeutet, dass es ratsam ist, sich bereits heute auf diese Herausforderungen vorzubereiten.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top